Werner Müller bleibt unser Cheftrainer
 
Kurz vor dem Auftakt zur Rückrundenvorbereitung trafen sich die Verantwortlichen mit Trainer Werner Müller zum alljährlichen Perspektivgespräch. Schnell wurde dabei deutlich, dass man in der Hinrunde viele Punkte hatte liegen lassen, was mehrere Gründe hatte. Eine der Hauptursachen war sicher, dass nahezu in jedem Spiel Leistungsträger ersetzt werden mussten und daher Akteure auf ungewohnten Positionen spielen mussten. Das soll hoffentlich in der Rückrunde besser werden und man erhofft sich, dass man dann noch den einen oder anderen Tabellenplatz klettern kann. Darauf bereitet sich das Team nun vor. Der Feinschliff soll mit einem Trainingswochenende in Verden/Aller Ende Februar erfolgen.
Nur wenige Minuten dauerte es, da hatten man sich mit Werner auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit für die Saison 2023/24 verständigt und gemeinsam angestoßen. Der Übungsleiter trägt seit 2017 die sportliche Verantwortung bei uns mit dem bisherigen Highlight des Kreispokalsieges 2019.
Achim Helm fasst die Vereinbarung wie folgt zusammen: „Unsere Zusammenarbeit mit Werner ist von großem gegenseitigem Vertrauen geprägt. Wir freuen uns daher total, dass Werner weiterhin das Zepter bei uns schwingt. Er arbeitet akribisch wie am ersten Tag und schafft es, obwohl er schon lange bei uns ist, den Spielern Woche für Woche ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Training anzubieten. Auch darüber hinaus merkt man in vielen Bereichen, dass sein Herz nicht nur für Borussia Mönchengladbach sondern auch für den MTV Fürstenberg schlägt.“